Klärschlamm-Bandtrockner Pro-Dry®  „Made in Germany“ erfolgreich nach Süditalien ausgeliefert

06.05.2020

Die Firma Sülzle Klein – der Spezialist im Bereich Eindickung, Entwässerung und Trocknung – leistet mit seinen zwei Trocknern einen weiteren Beitrag in Sachen Umweltschutz.

Trotz Corona-Krise, die Italien und somit auch unseren italienischen Kunden mit Sitz in der Nähe von Neapel besonders hart getroffen hat, konnten am 13.03.2020 und 17.04.2020 die Auslieferungen der zwei Trocknungsanlagen plangemäß ab Werk Niederfischbach umgesetzt werden. Die Verladung auf jeweils zwei LKWs in unserer Werkshalle lief unter Einhaltung aller Sicherheitsvorkehrungen völlig reibungslos. Beim Transport nach Italien selbst gab es einige Verzögerungen aufgrund längerer Wartezeiten. Alles in allem konnte aber die fristgerechte Auslieferung gemäß Kundenwunsch durchgeführt werden.

Bei diesen beiden baugleichen Trocknungsanlagen Pro-Dry 2/3 HG handelt es sich um Bandtrockner mit einer so genannten Direktbeheizung.  Die Trockner können mit Primärbrennstoffen (Erdgas) oder mit auf der Kläranlage gewonnenem Faulgas beheizt werden, was eine klimafreundliche Beheizung der Anlage zulässt. Mit jeder Anlage können ca. 16.000 t/a kommunaler Klärschlamm getrocknet werden, wobei der thermische Energiebedarf niedrig bleibt. Auch lange LKW-Transporte verringen sich deutlich durch die Volumenreduzierung des getrockneten Klärschlamms.

Zurzeit befinden sich beide Anlagen in der Montagephase, die trotz Covid-19 unter Einhaltung aller Sicherheitsvorkehrungen mit Hochdruck weitergeführt wird. Dies ist ein weiteres Indiz dafür, dass die italienische Regierung diese Trocknungsanlage als infrastrukturrelevant einstuft und somit die Montage und Inbetriebnahme, die für Sommer/Herbst 2020 geplant ist, trotz Krise zügig umgesetzt wird.

Wir freuen uns, unseren Kunden von der Planung bis hin zur erfolgreichen Inbetriebnahme weiterhin als zuverlässiger und kompetenter Partner begleiten zu können.